Achtsamkeitspraxis im Designstudium

Fachbereich

Eine sorgfältige Nachlese.

In der Pfingstwoche ging der erste Achtsamkeitskurs an der im Fachbereich Gestaltung und Medien zu Ende. 

Die große Nachfrage zeigt, welch großes Bedürfnis Studierende nach Ganzheitlichkeit haben. Mit einer Mischung aus vorbereitenden Impuls-Videos, selbstständigen Übungsphasen und drei intensiven Onlinemeetings ist der Achtsamkeitskurs diesem Bedürfnis nachgekommen.

Neben den säkular gehaltenen Praxisinputs war es der Austausch unter den Studierenden, der als wertvoll erfahren wurde. Viele haben schon Erfahrungen mit Achtsamkeitspraxis und haben den Austausch als wohltuend, bestärkend und inspirierend empfunden.

Achtsamkeitspraxis ist mehr als Wellness.

Es ist eine „intensive Kreativitätsmethode“ (Zitat eines Teilnehmers), die besonders beim Gang durch ein Online-Studium unterstützend ist.

Die Verknüpfung mit Design liegt nahe, erfordert doch beides ein genaues, entschleunigtes Hinhorchen auf die sich zeigenden Phänomene. Vereinzelt gab es in der teilnehmenden Gruppe sogar Ansätze, Achtsamkeit zum Thema gestalterischer Produkte zu machen. Wir sind gespannt, was sich daraus noch alles entwickeln wird.

Darüber waren sich alle einig: Dieser Ansatz ist eine wertvolle Ergänzung im gestalterischen Onlinestudium ist. Ins Auge gefasst wurde eine selbstorganisierte Fortführung. Eine Wiederholung des Kurses ist nächstes Semester geplant. Alle Studierenden der DIPLOMA, die sich für dieses Thema interessieren, sind herzlich eingeladen.

 

Bilder: Christiane ten Hoevel, Katrin Köpke

Weitere Nachrichten aus dem Fachbereich

Menü