Craft Design. Werkschau am Studienzentrum Hannover

Craft Design, Fachbereich

Nach erfolgreichem Studienstart gaben die Studierenden im Studiengang Craft Design (B.A.) nun Einblick in ihre ersten Projektarbeiten. Sie präsentierten im Rahmen einer Werkschau einer kleinen Runde von Studierenden, Lehrenden und Gästen ihre Ergebnisse und Erkenntnisse des ersten Studienjahres.

Es ging um die Fächer Darstellen, Farbe, Plastisches Gestalten, Materialkunde und Semantik. An einzelnen „Marktständen“ konnten die Besucher:innen die Grundlagen des gestaltenden Handwerks kennenlernen – analog zum Anfassen als auch digital – und mit den Studierenden ins Gespräch kommen:

Materialanalysen wurden gezeigt, Würfelstelen, Leuchten und Leuchtenfüße, Archetypen aus Vorgefundenem bis hin zur Gestaltung von dreidimensionalen Körpern und Figuren, Farbassoziationen, Farbobjekte sowie eine Einführung in die Ornamentik, Dokumentationen zu Semantik und Material zum Nachlesen… und viele, viele Zeichnungen, denn „mit dem Stift denken lernen“, das ist das Ziel im Fach Darstellen.

Studiendekanin Prof. Dr. Bärbel Kühne ist begeistert: „Die Auseinandersetzung mit den gestalterischen Grundlagen ermöglicht den Studierenden im ersten Jahr zu einem freieren, experimentellen Ansatz in der Gestaltung zu kommen – und (hoffentlich) zu der Erkenntnis: Es hängt alles zusammen – Idee, Zeichnung, Entwurf, Material, Farbe, Form und Raum.“

„Es war viel! – Aber wir haben auch viel gelernt“, so die einhellige Überzeugung der Studierenden, und: „Es hat Spaß gemacht!“.

Weitere Nachrichten aus dem Fachbereich