Ein eindrucksvoller Besuch bei Faber Castell

Fachbereich
Unsere Studentin Hannah Bender war zu Besuch bei unserem Kooperationspartner Faber Castell in Nürnberg. Über dieses eindrucksvolle Erlebnis hat sie berichtet:
„Während meines Aufenthaltes in Nürnberg durfte ich als Studentin der Diploma Hochschule die Ateliers der Akademie Faber Castell besichtigen. Mein kleines Künstler- und Designerherz hat da natürlich einen Satz oder mehr gemacht. Frau Stefanie Pilz (Assistenz der Akademieleitung) war sogar so freundlich mir eine kleine private Führung durch die Räumlichkeiten anzubieten. Zu diesem Zeitpunkt waren zwar noch Semesterferien und die Hallen mehr oder weniger leergefegt, aber das ganze hatte dadurch einen ganz besonderen Flair. Das Licht, das durch die großen Fenster der alten Industriehallen fiel, tauchte die Räume in eine sehr spannende Atmosphäre. Alles war sehr clean gehalten, durch den Industrielook hatte das Ambiente aber irgendwie etwas sehr nostalgisches. Die Räume wirkten groß und offen, aber trotzdem sehr behaglich – viel Platz, um kreative Ideen wachsen zu lassen und den Raum damit zu füllen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, als Studentin an diesem besonderen Ort meine Tage zu verbringen.
Nach der Führung durch das Gebäude der Akademie durfte ich noch einem Bildhauer-Workshop im Schlosspark von Faber Castell beiwohnen und die Eindrücke mit meiner Linse einfangen. Also hab ich mich durch die Reihen der Kreativen geschlichen, das Treiben beobachtet und zwischen dem Hämmern auf Meißel in der Mittagssonne tolle Fotos erhaschen können. Dieser Vormittag und die besondere Kulisse werden mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Ich habe mich unheimlich über die Möglichkeit der Besichtigung gefreut, konnte tolle Momente festhalten und habe super nette und offene Gespräche geführt, unter anderem auch mit Prof. Rothfuss, dem Akademierektor. Als mir Prof. Rothfuss eröffnet hat, dass an der Akademie auch literarisches Schreiben gelehrt wird, wurde ich natürlich nochmal doppelt hellhörig.
Der Vormittag an der Akademie war wirklich sehr beeindruckend, aber auch tatsächlich sehr entspannt. Vielleicht sehen wir uns ja nochmal zu einem Aufbaustudium oder einer Fortbildung wieder – da wurde in mir bereits ganz klar ein Funken geschürt. Neben den ‚herkömmlichen‘ Studiengängen kann man an der Akademie beispielsweise auch Mappenkurse oder verschiedene Seminare belegen, wie beispielsweise Aktzeichnen, Einführung in die Drucktechniken oder Kalligraphie. Das Angebot ist riesig und super interessant! Wäre mein Weg nicht so weit, würdet ihr mich dort definitiv des Öfteren antreffen können. Wenn ihr also aus der Gegend um Nürnberg seid, dann ist die Akademie so oder so auf jeden Fall einen Besuch wert.
An der Stelle nochmal vielen Dank an die Akademie für die Zeit und die Möglichkeit der Besichtigung. Ein großes Dankeschön auch an meinen Studiengangsleiter Prof. Dr. Lanig, der den Kontakt zur Akademie hergestellt hatte. Es war mir wirklich eine große Freude.“

Weitere Nachrichten aus dem Fachbereich