Grenzbegegnungen – Erinnerungen des Zeitzeugens Wolfgang Ruske

Projektentwicklung Gesellschaft
von Luisa Herdt

Für das Grenzmuseum Schifflersgrund wurde im Rahmen eines gemeinsamen Projektes der KommilitonInnen des vierten Semesters die Website „Grenzmenschen“ erstellt. Diese enthält individuelle Erfahrungsberichte von verschiedenen Zeitzeugen der innerdeutschen Grenze – illustrativ, auditiv, visuell und/oder textlich aufbereitet.

In meiner Arbeit „Grenzbegegnungen“ wird am Beispiel der Erzählungen des Zeitzeugen Wolfgang Ruske ein wichtiger Teil der deutschen Geschichte erlebbar und für eine breite Zielgruppe zugänglich gemacht.

Die kreative Umsetzung erfolgte in Form einer Collage, die verschiedene Stationen im Leben von Wolfgang Ruske in seiner Zeit an der innerdeutschen Grenze beleuchtet. Dazu gibt es ergänzend eine Kurzbiografie, die sein Leben schildert. Beides wurde auf der Website des Grenzmuseums Schifflersgrund als Beitrag veröffentlicht.

„Aufgrund der Bedeutung von Grenzen im Allgemeinen und der innerdeutschen im Besonderen ist gerade auch die junge Generation angesprochen, sich diesbezüglich weiterzubilden.“

Vorheriger Beitrag
TRAUER
Nächster Beitrag
Geschichten aus dem Alltag eines Grenzmenschen®
Menü