Handmade Typography

von Nina Heidtkamp
Masterarbeit
Studiengang: Design & Leadership
Dozent/in: Prof. Martina Wetzel
Masterarbeit von Nina Heidtkamp beim ADC Talent Award 2022 mit Silber ausgezeichnet

Projektbeschreibung

Aufgabe
Der Arbeitsmittelpunkt eines Designers ist heute zweifelsfrei der Computer. Der händische Entwurfsprozess ist inzwischen fast anachronistisch, aber ist er deshalb nutzlos geworden? Wie kann man analoge und digitale Entwurfstechniken kombinieren, damit sie den Designprozess bereichern? Für den Themenbereich typografischer Elemente im Set Design, erkundet das Projekt auf experimentelle Weise, wann es sich lohnen kann den gewohnten Arbeitsplatz am Computer zu verlassen und wieder Hand anzulegen.

Idee
Es gibt in Design und Architektur wieder Tendenzen dem händischen Gestalten mehr Raum zu geben. Aber Perfektion im händischen Designprozess zu erreichen ist schwierig und Modellbau ist teuer. Wenn man mit dem Entwurf am Computer leichter ein perfektes Ergebnis bekommt, warum sollte man noch händisch gestalten? Das Projekt bewegt sich von der Materialerkundung über die analoge Formfindung zur Umsetzung dreidimensionaler typografischer Objekte bis zur Inszenierung der Elemente in einem Set Design.

Lösung
Durch die analoge Beschäftigung mit der Gestalt fließen Intuition und Methode zusammen und sind gleichermaßen wichtiges Instrument für die Formfindung. Anders gesagt, die Hand denkt anders als der Kopf. Das handwerkliche Schöpfen hat aber seine eigenen Gesetze und auch Grenzen. Ganz ohne den Computer auskommen zu wollen, ist heute wenig sinnvoll. Aber ohne das dem Design zugrunde liegende Handwerk, bleibt gestalterisches Potenzial ungenutzt.

Masterarbeit von Nina Heidtkamp beim ADC Talent Award 2022 mit Silber ausgezeichnet
Handmade Typography
Typografie im Set Design
Typografie im Set Design
Typografie im Set Design

Weitere Projekte aus dem Studiengang Design & Leadership

Menü