CRAFT

DESIGN B. A.

Triales Studium für Kreative im Handwerk
in Kooperation mit der Handwerkskammer Hannover

Studiengang und Ziele

 

Es gibt einen Fachkräftemangel im Handwerk: Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden gesucht. Die Nachfolge in der Unternehmensführung handwerklicher Betriebe bleibt oftmals unbesetzt.

Der triale Bachelorstudiengang Craft Design (B.A.) bereitet auf genau diese Herausforderungen vor: An der Schnittstelle zwischen Handwerk, Design und Betriebsführung arbeiten unsere Absolvent:innen mit Gestaltungskompetenz und unternehmerischem Verständnis als kompetente Partner:innen von Architekt:innen, Designbüros und Auftraggeber:innen. So übernehmen Sie im Anforderungsbereich von Handwerk, Design und schöpferischer Produktion die Funktionen der Geschäftsführung, der Projektleitung oder der Beratung. Vielleicht treten Sie auch die Nachfolge in einem bereits bestehenden Handwerksbetrieb an. Oder gründen ein eigenes Label…

Kerngedanke des Studiums ist die fachliche und methodische Verbindung von handwerklicher und gestalterischer Qualifikation. Sie eröffnet viele Möglichkeiten und gibt Ihnen das Können und das Wissen, in ökologischer und ökonomischer Verantwortung Bestehendes zu erhalten und nachhaltige Konzepte und Produkte zu entwerfen.

In diesem trialen Studiengang werden klassische Handwerkskunst und akademische Ausbildung miteinander verknüpft. Dieses besondere Studienkonzept zwischen Handwerk und Design ist zukunftsweisend, einmalig in Deutschland und eine Basis für hervorragende Karriereaussichten.

Handwerk Studiengang Craft Design DIPLOMA Hochschule

Studienstruktur

Das Konzept ähnelt dem dualen Studiensystem: Du durchläufst beim trialen Studium sowohl eine handwerkliche Ausbildung und erwirbst gleichzeitig einen akademischen Abschluss als Bachelor of Arts. In nur neun Semestern erreichst du also drei Qualifikationen: den Gesellenbrief, die Teile III und IV der Meisterqualifikation und den Bachelor-Abschluss, daher spricht man von einem trialen Studienmodell.

Das gewerkübergreifende Lernen und die intensive Betreuung bietet dir die Möglichkeit, die handwerkliche Gestaltung vollumfänglich zu erlernen und somit eine individuelle Designsprache und Gestalterpersönlichkeit im Handwerk zu bilden.

Übersicht der Studienfelder:

  • Grundlagen der Gestaltung (wie Darstellen, Semantik, Form und Farbe)
  • Fachwissenschaftliche Grundlagen (wie Designgeschichte, Kommunikationswissenschaften, Designethik)
  • Technische Grundlagen (wie Produktfotografie, Digitale Entwurfsprozesse, Digitale Konstruktion)
  • Grundlagen des Produktentwurfes (wie Modellbau und Materialkunde und-experiment)
  • sowie Corporate Design, Markenkommunikation und Unternehmensführung

Weiterhin gehören fachübergreifende Inhalte wie Methodik und mediative Kommunikation zum Angebot.

Bewerbung

Du hast eine Hochschulzugangsberechtigung? Und einen Ausbildungsvertrag in einem handwerklichen Betrieb in der Tasche? Dann kannst du dich jederzeit bei uns bewerben. Auch wenn du bereits eine handwerkliche Ausbildung und/oder deinen Meister abgeschlossen hast, bist du herzlich willkommen. 

Fehlt Ihnen die Hochschulzugangsberechtigung? Dann bieten wir (im Rahmen des Hochschulgesetzes) eine gesonderte künstlerische Eignungsprüfung an, um Ihnen den Weg in das Studium zu ermöglichen.

Fehlt Ihnen die Hochschulzugangsberechtigung, haben aber bereits einen qualifizierten Abschluss einer dreijährigen Berufsausbildung (Notenschnitt besser als 2,5) und besitzen den mittleren Bildungsabschluss? Dann können Sie sich für das Craft Design Studium bewerben, ohne die künstlerische Eignungsprüfung abzulegen.

Bei Fragen und Wunsch nach einem individuellen Beratungstermin zum Studiengang Craft Design (B.A.): design-handwerk@diploma.de

Handwerk Studiengang Craft Design DIPLOMA Hochschule

Der Studiengang Craft Design (B.A.) findet als Fernstudium sowohl online als auch mit realen Werkstattphasen in Hannover statt. Unsere Studiengruppen sind klein (ca. 10 bis 15 Studierende), um eine intensive und kommunikative Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Arbeiten unserer Studierenden

Unsere Dozent:innen

Aktuelles aus dem Studiengang